Sponsored

Rechtssicher Active Sourcen?

Post-and-Pray ist passé – doch wie gelingt Ihnen eine rechtssichere Ansprache potentieller Kandidaten? Erfahren Sie in unserem kostenlosen Whitepaper, worauf Sie bei der Direktansprache achten müssen und wann eine Abwerbung unzulässig wird.

Wenn Spitzenkräfte über klassische Instrumente, wie die Stellenanzeige allein nicht zu rekrutieren sind, greifen Unternehmen meist auf die Direktansprache zurück. Als Bestandteil der freien Marktwirtschaft ist das Abwerben und die Direktansprache von Kandidaten rechtlich grundsätzlich zulässig – doch die Rechtsprechung setzt Grenzen. Arbeitsrechtsanwalt Marco Ferme (Partner  bei  Eversheds Sutherland) beleuchtet in diesem Whitepaper gemeinsam mit Experteer aktuelle Urteile des Bundesgerichtshofs zum Thema „Abwerbung von Arbeitnehmern“ und bettet diese anwendungsbezogen in das Tätigkeitsfeld Recruiting ein.

News aus der Recruiting-Welt

Jul 08
So machen Sie Homeoffice-Mitarbeiter zu Markenbotschaftern

Bei der Arbeit von Zuhause aus gehören Video-Meetings zum Alltag. Mitarbeiter gewähren…

Jun 25
Der Weg zum Wunschkandidaten

Mit unpersönlichen Standard-Stellenausschreibungen kommen Recruiter heute nicht mehr…

Jun 16
Video-Recruiting immer gefragter

Video-Recruiting immer gefragter: Aufgrund der Kontaktbeschränkungen während der…

Mrz 10
Repräsentative Befragung: Zeitarbeit – wer sie wie beurteilt

Das Thema Zeitarbeit wird in Deutschland recht kontrovers diskutiert. Eine aktuelle…